Herzlich Willkommen beim FVL

Herzlich Willkommen auf der Internetseite beim FV Langenalb. Hier erfahren Sie alles rund um unser Vereinsleben.

Wir informieren Sie über das aktuelle Spielgeschehen, Veranstaltungen oder allgemeine Infos zum Verein.

Home

Vereinsnews

Trainerwechsel beim FV Langenalb

Nachdem der bisherige Trainer Marcus Bouquerot schon im Oktober sein Amt beim FV Langenalb niedergelegt hatte, nutzte man die Coronabedingte Zwangspause um nach einem Nachfolger zu suchen. Nach zahlreichen Gesprächen mit möglichen Kandidaten, hat man sich nun entschieden und Carlo El Achkar als Trainer verpflichtet. Der 42 jährige El Achkar begann seine Fußballkarriere als Profi bei Blau-Weiß 90 Berlin, Hertha Zehlendorf und Borussia Mönchengladbach um nach seiner Heirat in die Region Pforzheim zu ziehen und hier bei Germania Brötzingen und 1.FC Birkenfeld zu spielen. Seine letzte Trainerstation war der SV Königsbach.

Beim FV Langenalb ist man sehr glücklich über die Verpflichtung, da man mit Carlo El Achkar einen sehr sympatischen Typen gefunden hat, der auf Kameradschaft und familiären Umgang Wert legt und damit sehr gut zum FV Langenalb passt. Ein weiterer positiver Aspekt war, das El Achkar frei war und seine Arbeit als Trainer beim FVL sofort aufnehmen kann, die in beiderseitigem Verständnis auch längerfristig halten soll. Man hat damit nun die Möglichkeit, die Mannschaft in der Rückrunde zu motivieren und zu einer schlagkräftigen Einheit zu formen, um auf dieser Basis eine gemeinsame Planung für die kommende Saison 21/22 anzugehen, die den FV Langenalb wieder zu einer Spitzenmannschaft in der A-Liga machen soll.


Im Bild: Carlo El Achkar (links) mit dem FVL Vorstandssprecher Volker Faass  (rechts)


 

Glückwünsche an Heinz Weingärtner

Anlässlich des 80. Geburtstags von Heinz Weingärtner besuchte FVL Vorstand Volker Faass den Jubilar und gratulierte im Namen des FV Langenalb.


 

Die Vorstandschaft informiert

Die Bundesregierung und das Land BW haben mit Stand 28.10.2020 neue Verordnungen erlassen, um die Ausbreitung des Corona-Viruses einzudämmen. Der Badische Fußballverband hat darauf sofort reagiert und mit sofortiger Wirkung den Spiel- und Trainingsbetrieb abgesagt. Mit Datum 25.11.2020 wurden diese Verordnungen angepasst und bis 31.12.2020 verlängert.

Für den FV Langenalb gilt damit folgendes:

Trainings- und Spielbetrieb ist ab 29. Oktober bis einschließlich 31. Dezember 2020 eingestellt !

Das bedeutet, dass in 2020 keine Spiele mehr statt finden. Wann es in 2021 mit dem Spielbetrieb weiter geht und mit welchem Spielplan und Spielmodus, wird sich im neuen Jahr zeigen, sobald unser Fußballverband wieder die Freigabe erhält mit dem Amateursport weiter zu machen.


Die Clubhaus-Gaststätte ist gemäß Verordnung vom 02. November bis einschließlich 20. Dezember 2020 geschlossen.

Die Gastronomie, sowohl Innen- wie Außenbewirtung, bleibt beim FVL damit bis zunächst 20. Dezember geschlossen. Ob eine Öffnung ab dem 21.12. unter den gegebenen Umständen Sinn macht, wird die Vorstandschaft in den kommenden Wochen betrachten und rechtzeitig informieren.

Leider müssen wir aufgrund dessen auch die für den 18.12. geplante Weihnachtsfeier absagen. Ob, wann und in welcher Form wir dies nachholen, müssen wir uns noch überlegen.

Langenalb, 26. November 2020


SpG Oberes Enztal - FV Langenalb 2:2 (1:0)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 8. Spieltag, So. 25.10.2020

Nach dem verdienten Sieg gegen Calmbach wollte die FVL-Truppe gegen die kämpferisch starken Enztäler nachlegen und die Serie weiter ausbauen. Auf dem kleinen aber gut bespielbaren Platz kam man gut ins Spiel und hatte sofort die Ballkontrolle. Über die Flügel versuchte man immer wieder Chancen zu kreieren und zum Torabschluss zu kommen. Gegen die dicht gestaffelte Abwehrkette kam man aber selten zum Abschluss und so konnte man meistens nur über Standardsituationen für Gefahr sorgen. Die größten Chancen hatten hierbei Fabian Faaß und Cedric Mangler. Der Gegner agierte nur mit langen Bällen und versuchte sein Glück über schnelle Konter. Einer dieser Angriffe über die rechte Seite führte zum 1:0 für die Heimmannschaft. So geriet man wieder einmal völlig unnötig in Rückstand.

Mit Beginn der zweiten Hälfte schnürte man die gegnerische Mannschaft in der eigenen Hälfte ein und es folgte Angriff über Angriff. Der Treffer fiel aber wieder einmal nach einer Standardsituation. Einen Eckball von Kevin Santoro nickte Mirco Reuter ins lange Eck ein. Als man dachte der FVL hätte das Spiel nun im Griff gelang der Heimmannschaft der erneute Führungstreffer. So musste man die letzten 20 Minuten gegen das Abwehrbollwerk anrennen um nicht als Verlierer vom Platz gehen zu müssen. Die größte Chance zum Ausgleich hatte der eingewechselte Tom Riegsinger, doch sein Kopfball wurde vom gegnerischen Torwart hervorragend pariert. In der letzten Minute dann doch noch die Erlösung für den FVL. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum wusste sich der Gegner nur mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Zhaneto Ndoja zum 2:2. Da der Gegner nach diesem Treffer komplett verunsichert war, wollte man noch einen drauf setzen. Mit dem letzten Angriff im Spiel wurde Cedric Mangler wiederum nur per Foul im Strafraum gestoppt. So hatte man den Siegtreffer direkt vor Augen. Zhaneto Ndoja trat wieder an und versenkte den Ball zum 3:2 für den FVL. Leider lies der Schiedsrichter den Elfmeter wiederholen, da ein FVL Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen ist. Bei der Wiederholung zielte unser Schütze dann zu genau und der Ball flog gegen den Außenpfosten. So hieß der Endstand 2:2 und auf FVL Seite saß der Frust sehr tief. Vom Ergebnis war es natürlich viel zu wenig, aber die Moral der Truppe war sehr vielversprechend. In den nächsten Spielen muss jetzt darauf aufgebaut werden und weitere Erfolge eingefahren werden.

Tore: 1:1 Mirco Reuter (48.), 2:2 Zhaneto Ndoja (90.,FE).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Denis Diel (85. Florian Faaß) - Heiko Dann - Zhaneto Ndoja - Firat Canpolat (67. Tom Riegsinger) - Louis Mangler - Fabian Faaß - Cedric Mangler - Mika Auer - Mirco Reuter - Kevin Santoro.

Ersatz: Stefan König (ETW), Maik Herb, Patrik Bodamer, Maximilian Rittmann, Hardy Duss.


 

FV Langenalb - 1.FC Calmbach 4:2 (4:0)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 7. Spieltag, So. 18.10.2020

Verdienter Heimsieg gegen Favoriten.

Nach dem Rücktritt von Trainer Marcus Bouquerot war man auf FVL Seite gespannt wie man das Spiel gegen die starken Enztäler gestalten wird. Das Interimstrainertrio Herb, Duss und König nahm ein paar Veränderungen vor und schickte eine defensiv gut eingestellte Mannschaft aufs Spielfeld. Die Gäste aus Calmbach starteten furios und hätten in der ersten Minute in Führung gehen müssen. Allerdings setzte der Stürmer den Ball knapp neben das Tor. Unsere Mannschaft tat sich anfangs noch etwas schwer offensive Akzente zu setzen, aber mit anhaltender Spieldauer setzte man sich immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest. Gegen diese Drangphase wussten sich die Gäste meistens nur mit Fouls zu helfen was zu zahlreichen Standardsituationen führte. Nach einem Freistoß von Zhaneto Ndoja konnte Fabian Faaß den Ball per Kopf weiterleiten und Maxi Rittmann musste nur noch zum 1:0 einschieben. Kurz darauf konnte Flügelspieler Cedric Mangler nur per Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Zhaneto Ndoja sicher. Mit der sicheren 2:0 Führung im Rücken hielt man den Ball gut in den eigenen Reihen und verwaltete das Spiel geschickt. Kurz vor der Halbzeit konnte man dann noch zwei weitere Treffer erzielen. Wiederum nach einem Freistoß traf Heiko Dann per Kopfball. Das Highlight der ersten Halbzeit gehörte Hardy Duss, der einen Freistoß aus 20 Meter direkt in den Torwinkel "hämmerte". So ging es mit 4:0 in die Pause und so mancher Zuschauer musste sich verdutzt die Augen reiben.

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte erhöhte Calmbach den Druck, wobei Torchancen Mangelware waren. Der FVL verpasste in dieser Phase den entscheidenden Treffer zu machen. Die größte Torchance hatte dabei Fabian Faaß, doch sein Ball wurde zweimal von der Linie geklärt. Leider musste man dann durch Nachlässigkeiten zwei Gegentreffer innerhalb drei Minuten hinnehmen. So war das Spiel nach 65 Minuten wieder offen. Man merkte aber der Mannschaft an, dass sie dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben wollte. So kämpfte man um jeden Ball, lies keine weiteren Torchancen mehr zu und hätte durch eine bessere Chancenverwertung noch weitere Treffer erzielen können. Am Ende hieß es dann 4:2 für den FV Langenalb und man merkte eine große Erleichterung bei Spielern und Trainern an. Endlich wurden die guten Trainingsleistungen wieder mit drei Punkten belohnt. Am besten muss jetzt beim Auswärtsspiel in Enzklösterle nachgelegt werden.

Tore: 1:0 Maximilian Rittmann (24.), 2:0 Zhaneto Ndoja (26.,FE), 3:0 Heiko Dann (42.), 4:0 Hardy Duss (45.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Denis Diel - Heiko Dann - Zhaneto Ndoja - Louis Mangler - Fabian Faaß (71. Tom Riegsinger) - Cedric Mangler - Mika Auer - Kevin Santoro (85. Mirco Reuter) - Maximilian Rittmann - Hardy Duss.

Ersatz: Stefan König (ETW), Jannik Preksavec (ETW), Firat Canpolat, Patrik Bodamer, Oliver Kern.

Ballspende: Erich Duss, Bärbel & Jana Maginot, Intersport Elsässer.


 

SpG Unterreichenbach/Schw. - FV Langenalb 3:2 (1:2)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 6. Spieltag, So. 11.10.2020

Führung aus der Hand gegeben.

Nach der deftigen Pleite gegen Engelsbrand war man auf FVL Seite auf Wiedergutmachung aus. Das Trainerteam um Marcus Bouquerot nahm dafür ein paar Umstellungen vor und man startete sehr gut in die Partie. Schon nach drei Minuten konnte man den 1:0 Führungstreffer erzielen. Einen langen Ball von Zhaneto Ndoja konnte Fabian Faaß perfekt verwerten, indem er den Ball über den herauslaufenden Torwart lupfte. Mit der Führung im Rücken machte der FVL weiter Druck und konnte fast im Minutentack Torchancen verbuchen. So scheiterte zweimal Cedric Mangler am Aluminium und Jano Szelwies mit einem Schuss aus kurzer Distanz. Der Gegner kam in dieser Phase nur einmal vor das FVL Tor. Leider münzte dieser Angriff mit einem Gegentreffer zum 1:1. Kurz darauf die erneute Führung für den FVL, als ein Gegenspieler die scharfe Hereingabe von Jano Szelwies ins eigene Tor bugsierte. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Pause. Normalerweise hätte bei besserer Chancenauswertung das Spiel schon entschieden sein müssen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte kam der FVL nicht mehr ins Spiel. Der Gegner wirkte wacher und agiler und übernahm immer mehr das Spielgeschehen auf dem Platz. So musste man einige Drucksituation überstehen. Nach einem Eckball für die SG fiel dann aber trotzdem der nicht unverdiente Ausgleichstreffer. So stand es nach 60 Minuten 2:2. Leider musste man kurz darauf zweimal verletzungsbedingt wechseln und es kam zum völligen Bruch im FVL Spiel. So war es nur eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer für die Heimmannschaft fiel. Als wäre das nicht schon genug musste man auch noch einen Platzverweis in den Schlussminuten hinnehmen. So ging man am Ende des Tages als Verlierer vom Platz. Mit Blick auf die erste Halbzeit eindeutig zu wenig, aber 45 Minuten reichen selten um ein Spiel zu gewinnen.  

Tore: 0:1 Fabian Faaß (3.), 1:2 Eigentor (34.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Denis Diel - Heiko Dann - Zhaneto Ndoja - Louis Mangler - Mario Heidt - Fabian Faaß - Cedric Mangler - Kevin Santoro - Benjamin Becker (64. Maximilian Rittmann) - Jano Szelwies (74. Firat Canpolat).

Ersatz: Jannik Preksavec (ETW), Mika Auer, Mirco Reuter, Hardy Duss.


 

... lade Modul ...
FV Langenalb auf FuPa

Facebook


Im Clubhaus FV Langenalb

Bundesliga Live

Ab sofort zeigen wir im Clubhaus FV Langenalb wieder alle Spiele der Fußball-Bundesliga live auf Sky. Natürlich gibt es auch alle Champions- und Europa League Spiele zu sehen. Seit live dabei und drückt für euren Lieblingsverein in geselliger Runde die Daumen.

Bambini

 

Du bist zwischen 3 und 6 Jahre alt und hast Freude am Fußballspielen. Dann komm einfach mal zu einem Training vorbei.

Das Bambini-Training findet jeden Freitag von 16:30 bis 17:30 Uhr auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle Langenalb statt.

Termine

Tabelle A2-Liga

Tabelle B2-Liga

nächste Verwaltungssitzung

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Wer ist Online

Aktuell sind 442 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Hauptsponsoren

Zum Anfang